Was sind Krampfadern?

Home Krampfadern

Was sind Krampfadern ?

krampfadern entfernen lassen

Krampfadern sind dauerhaft erweiterte, unregelmäßig geschlängelte Venen. Sie kommen vor allem an den Beinen vor, mitunter auch im Beckenbereich. Schon die Minimalvariante, die eigentlich harmlosen Besenreiser, empfinden viele Betroffene als kosmetisch störend. Besenreiser sind kleinste erweiterte Hautvenen, die mit ihren Verästelungen violett oder blau durch die Haut schimmern. Eine Sklerosierungsbehandlung oder eine Lasertherapie kann das Hautbild verbessern. Allerdings geht es bei dem Gefäßleiden nicht nur um Schönheit: Einmal fortgeschritten sind Krampfadern auch ein medizinisches Problem. Häufig spannen die Beine unangenehm oder schwellen im Laufe des Tage an. Es kann zu bleibenden Hautveränderungen und teilweise hartnäckigen Geschwüren kommen. Manchmal ist auch eine Venenthrombose die Ursache oder Folge.

Mein Team und ich haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre durch eine Venenerkrankung bedingten Beschwerden zu verbessern oder ganz zu beheben. Krampfadern sind nicht nur eine kosmetische Unregelmäßigkeit, sondern können teils gravierende gesundheitliche Folgen haben. Für einen unbeschwerten und vitalen Alltag sind gesunde Blutgefäße eine wichtige Voraussetzung. In meiner Praxis biete ich Ihnen neben einer stichhaltigen Diagnose eine Vielzahl von Therapien und Behandlungsmethoden an.
Dazu gehören sowohl konservative, interventionelle als auch operative Maßnahmen.

Konservativ:

Neben dem Tragen angepasster Kompressions- oder Stützstrümpfe können auch manuelle Lymphdrainagen oder apperative Kompressionstherapien den erhöhten Gewebedruck senken. Manchmal kann die medikamentöse Therapie mit Phytoextrakten oder auch Kompressionswickelungen ergänzend sinnvoll sein.

Inter­ventionell:

Hier stehen verschiedene minimalinvasive Verfahren zur Verfügung, die oft sogar in lokaler Betäubung und ambulant, das heißt ohne einen stationären Krankenhausaufenthalt erbracht werden können.
Die Krampfadern werden hier zum Beispiel mit einer innerlich unter der Haut vorgeschobenen Laser- oder Radiowellensonde durch Wärme als thermisches Verfahren verschlossen. Hiernach baut der Körper dort selbst diese Venen ab.

Auch eine Verklebung von krankhaft veränderten Venen mit einem Acrylatkleber ist möglich.

Als weiteres Verfahren und sehr gut in Kombination mit den thermischen Verfahren einsetzbar bietet sich die Sklerosierung ( Verödung) von Varizen an. Hier wird über eine schmerzfreie Punktion der Krampfader eine Flüssigkeits- oder Schaumlösung eingebracht, was diese pathologisch veränderte Vene verschließt . Auch hier erfolgt anschließend ein Abbau durch den Körper selbst.

Operativ:

Die klassisch konventionelle Operation bei schwachen und insuffizienten Stammvenen heißt Crossektomie und Strippingoperation. Hierbei wird die Krampfader über einen kleinen Schnitt in der Leiste oder Kniekehle operativ entfernt beziehungsweise gezogen.

Auch dieser Eingriff hat sich seit Jahrzehnten als erfolgreiche Therapieform bewährt und spielt neben den oben genannten minimalinvasiven Verfahren nach wie vor eine wichtige Rolle. Dieses Verfahren ist ebenfalls ambulant in lokaler Betäubung oder wahlweise in einer kurzen Narkose möglich. Hierfür arbeiten wir in unserer Praxis tageweise mit einem Anästhesisten und seinem Team zusammen.

Wichtig kann die individuelle Kombination der beschriebenen Verfahren untereinander sein, um jeweils ein ideales Ergebnis für meine Patienten zu erzielen.

Termin anfragen

Senden Sie uns eine Terminanfrage.